Webradio und Livestream

Spezialtipp

Schwetzinger SWR Festspiele

Bild: SWR/Kamil Ghais

Dienstag, 13:05 Uhr SWR2

SWR2 Mittagskonzert

Schwetzinger SWR Festspiele

Streichquartett-Matinee mit dem Bennewitz Quartett. Foto: Bennewitz Quartett

Tagestipp

Heute, 19:15 Uhr Deutschlandfunk

Das Feature

Lauschen ob sein Herz noch schlägt Krank ohne Krankenversicherung Von Marie von Kuck Regie: Ulrich Lampen Produktion: SWR/Deutschlandfunk 2021 Dylan hat einige Jahre in Afrika gearbeitet und kehrt nun wieder nach Deutschland zurück. Doch als er sich krankenversichern will, stößt er auf ungeahnte Schwierigkeiten. Die Versicherer verweigern ihm die Mitgliedschaft. Stattdessen kommen hohe Strafzahlungen auf Dylan zu, weil er die Versicherungspflicht verletzt. Dylan kämpft um sein Recht. Er irrt durch einen Dschungel aus Bürokratie, erklimmt Barrieren aus Amtsdeutsch, trifft auf ratlose Berater. Ein Jahr nach seiner Rückkehr ist er noch immer nicht versichert. Dann erleidet er einen Schlaganfall. Und nun? Obwohl es seit 2009 in Deutschland die allgemeine Krankenversicherungspflicht gibt, gehen Wohlfahrtsverbände von einer sechsstelligen Zahl von Menschen aus, die keinen Zugang zur Gesundheitsversorgung haben. Lauschen ob sein Herz noch schlägt

Konzerttipp

Heute, 21:05 Uhr Deutschlandfunk

Jazz Live

"Die musikalische Vermessung der Welt" Trio Michel Portal/Lionel Loueke/Christi Joza Orisha Aufnahme vom 30.7.2021 beim Inntöne Festival, Diersbach (Österreich) Am Mikrofon: Karsten Mützelfeldt Die Inntöne, das traditionsreiche Bauernhof-Festival in Oberösterreich, eröffneten 2021 gleich mit einem Höhepunkt: einem Trio-Auftritt von Klarinettist Michel Portal, dem 85- jährigen Grandseigneur des französischen Jazz. Der Baske aus Bayonne ist ein Eklektiker im allerbesten Sinne: erfahren in Jazz, Klassischer und Neuer Musik, in freier Improvisation und volksmusikalischen Traditionen. Mit seinem Partner im aktuellen Trio, dem Gitarristen Lionel Loueke, hatte er bereits auf dem Album "Baïlador" von 2010 zusammengearbeitet. Der Gitarrist, der mittlerweile in Luxemburg lebt, reist jedes Jahr in sein Geburtsland Benin, um seine Familie zu besuchen. Dort entdeckte er einen Schlagzeuger, den er sofort an Portal weiterempfahl und der das Trio beim Inntöne-Auftritt komplettierte: Christi Joza Orisha. Die Musik der drei bedient sich vieler Klangsprachen aus aller Welt, ohne dabei plakativ an "world music" zu erinnern: zeitgenössischer Jazz, der auch und gerade bei ungeraden Metren tänzerisch daherkommt und Portals erklärtem Wunsch entspricht, "nach all dem Corona-Blues etwas Aufbauendes" zu präsentieren.

Hörspieltipp

Heute, 20:10 Uhr Deutschlandfunk

Hörspiel

Busch-Funk Franz Kafka - Das Stadtwappen Von Max Lindemann Regie: der Autor Mit: Marianne Rogée Sprachaufnahmen: Christoph Rieseberg Montage und Klangrealisation: Karl-Heinz Stevens Mentorin: Elisabeth Panknin Produktion: Deutschlandfunk in Kooperation mit der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch 2021 Länge: ca. 35" Ursendung Musikalische Hörspielcollage nach Franz Kafkas gleichnamiger Erzählung über den Turmbau zu Babel. Die literarische Parabel von der Vergeblichkeit menschlichen Strebens wird mit aktuellen O-Tönen ergänzt und kontrastiert Franz Kafkas Text führt uns durch die Arbeiterstadt, die sich um die Baustelle des Turmes zu Babel gebildet hat. Er erzählt von dem sich immer wiederholenden Aufbau und Abriss des Gebäudes und dem Wunsch danach, diesem Kreislauf zu entfliehen. Man hört Fetzen von Werbeslogans, vom Einsturz der Zwillingstürme, fremde Sprachen, Lieder, die den Text musikalisch grundieren und rhythmisieren. Kontrapunktisch zu Kafkas illusionslosem Blick auf die Menschheitsgeschichte wird im O-Ton ein Tag im Leben einer jungen Familie in Berlin festgehalten: aufstehen, anziehen, frühstücken, in den Kindergarten gehen, spielen, weinen, schlafen - zusammen sein. Das Stück untersucht und hinterfragt Kafkas Allegorie des Unmöglichen und will Assoziationsräume in die Zukunft projizieren. Max Lindemann wurde 1989 im Ruhrgebiet geboren. Er studierte Theaterwissenschaft und Anglistik an der Ruhr-Universität Bochum, bevor er Regieassistent am Schauspielhaus Dortmund wurde. Dort gab er mit der Inszenierung von "DAS INTERVIEW" (Spielzeit 2016/17) sein Regiedebüt. Seit 2018 studiert er Regie an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin. Franz Kafka - Das Stadtwappen

Featuretipp

Heute, 19:30 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Zeitfragen. Feature

Heizen ohne Öl und Gas Neustart für die Wärmewende Von Dirk Asendorpf Bei der Stromerzeugung kommt die Umstellung auf erneuerbare Energie allmählich voran, doch beim Heizen hapert es gewaltig. 70 Prozent aller Heizungsanlagen werden noch immer mit Erdgas oder Öl betrieben. Die Wärmeversorgung ist der einzige Sektor, der 2020 die Klimaziele der Bundesregierung verfehlt hat. Um das Ziel für 2030 zu erreichen, muss der CO2-Ausstoß beim Heizen in den nächsten zehn Jahren halbiert werden. Technisch wäre das mit Wärmepumpen, Fernwärmeausbau und energetischer Gebäudesanierung durchaus möglich. Doch bisher fehlen die nötigen Anreize für Hausbesitzer und Vermieter. Und auch im Handwerk müssen Kapazitäten und Knowhow erst noch geschaffen werden.

Podcast

Deutschlandfunk

Nachrichten vom 26.10.2021, 00:00 Uhr

Autor: Deutschlandfunk-Nachrichtenredaktion Sendung: Nachrichten

Hören

Hörspiel-Download

SWR 2

Hanna Hartman: Fog Factory

In "Fog Factory" erzählt Hanna Hartman, wie in all ihren Arbeiten der letzten Jahrzehnte, keine Geschichte. Sie fordert uns nicht auf, nach einer Bedeutung zu suchen. Sie möchte einfach, dass wir genau hinhören und die erlesenen, schwer fassbaren Details in ihrem Werk bemerken.

Hören